Benefizkonzert des Singkreises mit Liedern von „Kraut und Rüben“

    Bewertung: 5 / 5

    Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
     
    Frühlingshaftes und ein besonderer Akzent
     

    Der Titel „Kraut und Rüben“ hat zwar nicht direkt etwas mit dem Frühling zu tun, doch das Frühjahrskonzert des Singkreises Mitterfels unter der Leitung von Gabriele Krön war von Anfang bis Ende vom Frühling geprägt.

    Frühlingsstimmung herrschte in der Aula der Mittelschule in Mitterfels, wo die Gäste, bequem an hübsch dekorierten Tischen sitzend, bei einem Glas Wein und einem kleinen Snack die Musik genießen konnten und sich von Gabriele Krön und Toni Herr heiter durch das Programm führen ließen.

    Ein Benefizkonzert war angekündigt, der gesamte Erlös ist für die Flüchtlinge von Mitterfels bestimmt. Dazu trugen auch die jungen „Bedienungen“ Johanna, Therese und Kathrin bei, die ihre Trinkgelder spendeten. Heiter-frühlingshafte Melodien wurden von den bestens aufgelegten Sängerinnen und Sängern präsentiert, teils Klassisches, teils Romantik pur, wie es eben zum Frühling passt. Auch ein bisschen Wehmut kam auf.

    Erstaunlich, wie viele Lieder sich mit Kräutern befassen, mit Rosmarin und Krauseminze, mit Thymian und Salbei, und eigentlich gehört auch die Rose dazu. In dem Schubertlied von der „Schönen Müllerin“ erfuhr man, dass sogar Kressesamen für eine Liebeserklärung verwendet werden kann. Da gab es vom Volkslied bis zur Klassik von Brahms, Grieg, Mozart, Schubert und Schumann eine Menge zu hören.

    Bereichert wurde das Chorprogramm durch Kunstlieder aus der Romantik, von der jungen Sopranistin Hanka Theisinger-Hartnack einfühlsam vorgetragen, am Klavier begleitete Maria Hien. Nicht nur der Mond wurde besungen, sondern auch die verachtete Brennnessel. Mundartliches kam ebenfalls nicht zu kurz. Besonders innig erklang, nur mit Frauenstimmen, das Lied von der Mölltalleit’n. Keck dann der Bach’sche Kanon „Kraut und Rüben“, er machte Appetit und lud zur Pause ein, wo Samer, Ahmad und Fatima kulinarische Spezialitäten aus ihrer syrischen Heimat vorbereitet hatten.

    Danach ging es kunterbunt weiter. Der vierstimmige Chor, von Gabriele Krön perfekt geführt, bewies einmal mehr, dass ihm weder ein Gospel aus Ghana noch ein Love Song fremd ist. Dann die Überraschung: Ali, Omar, Ameer und Ali sorgten mit Liebesliedern aus ihrem Heimatland Irak und ganz viel Charme für den besonderen Akzent des Abends. „Als Dank für die freundliche Aufnahme in Mitterfels. Wir wollen Ihnen mit unseren Liedern etwas zurückgeben“, sagte Ali. Walter Peter begleitete zur Gitarre und das Publikum sang den Refrain begeistert mit. Bekräftigt und erweitert wurde diese Gemeinschaft vom Chor mit dem Lied aus dem Dschungelbuch „Seid zur Freundschaft bereit“.

    Bogener Zeitung , 12.05.2016

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)