OGV-Vortrag über Mikroorganismen

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    Verblüffende Gartenerfolge

    Mitterfels. (erö) Sie sind winzig klein und mit bloßem Auge nicht zu sehen, aber ihre Wirkung auf Mensch, Tier und Pflanze ist erstaunlich: die Effektiven Mikroorganismen (EM). Paul Hien, erfahrener Hobbygärtner aus Geßmannszell (Gemeinde Wiesenfelden) und EM-Berater, hielt kürzlich beim Obst und Gartenbauverein im Reiterhof Gürster einen Vortrag über diese Organismen und ihre Wirkung.

    OGV-Vorsitzender Josef Simmel zeigte sich erfreut über die vielen Zuhörer und wies auf die vielen positiven Erfahrungen mit EM hin. Hien bewirtschaftet auf 2000 Quadratmetern einen Gemüsegarten mit wenig Humus und hat dank der EM auch in trockenen Sommern sehr gute Erträge. Mikroorganismen gebe es seit Millionen von Jahren, so Hien. Sie sind als Milchsäurebakterien im Sauerkraut und Sauermilchprodukten bekannt. Inzwischen haben sich EM auch im Haushalt und Stall, in der Landwirtschaft und beim Gartenbau als nützlich erwiesen und ersetzen, zusammen mit Kompost, Hornspänen, Gesteinsmehlen und gemahlener Holzkohle, Dünger und Pflanzenschutzmittel für einen nachhaltigen Gartenbau. Seine verblüffenden Gartenerfolge belegte Hien mit zahlreichen bunten Bildern.

    Hien sprach über das Fermentieren von Mist, über das Kompostieren mit Abdeckfolie unter Verwendung von EM, weil dann keine Fäulnis entsteht, über die Vorteile des Mulchens vor allem bei trockenen Sommern und über verschiedene Gründüngungsarten.

    Hien informierte über die Anwendung der EM als mit Wasser verdünnter Flüssigkeit, die man auch zur Stärkung der Pflanzen versprühen kann. Wird Schafwolle mit EM-Wasser getränkt, kann sie ebenfalls als Dünger verwendet werden. Er praktiziere zudem das Fermentieren von Küchenabfällen immer unter Verwendung von effektiven Mikroorganismen, sagte Hien.

    Im Haushalt könne EM im Wischwasser beim Fensterputzen oder Badreinigen ebenso wie zum Reinigen von hartnäckigen Verschmutzungen im Backrohr verwendet werden. Auch das Auto werde dank der Wasser abweisenden Eigenschaften von EM blitzblank, betonte Hien. Mit dem Schmutzwasser könne dann noch gegossen werden. Der informative Vortrag in lockerer Atmosphäre endete mit vielen Fragen, die der Referent aus seinem reichen Erfahrungsschatz bereitwillig beantwortete.

    Der OGV-Vorsitzende Josef Simmel gab noch bekannt, dass beim Blütenfest am 24. April der neue Backofen im Obstlehrgarten offiziell eingeweiht wird.

    Bogener Zeitung , 25.03.2016

    Besucherzähler

    Heute 55 Woche 149 Monat 2582 Insgesamt 869869

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)