Jahresversammlung der KuSK - Neue Vereinskleidung für Mitglieder

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    Neue Vereinskleidung für Mitglieder - Jahresversammlung der KuSK - Ehrenkreuz an Kräh und Schmid verliehen


     

    Zahlreiche Eh­rungen, der Jahresrückblick von Vorsitzendem Konrad Feldmeier und der Kassenbericht bestimmten die Jahresversammlung der Krie­ger- und Soldatenkameradschaft (KuSK) Mitterfels im Gasthof Kern­bichl. Das Ehrenkreuz in Gold am Band für 40-jährige Vereinszugehö­rigkeit wurde Erich Kräh und Karl Schmid verliehen. Beschlossen wur­de auch eine neue Vereinskleidung. Die Kosten übernimmt der Verein.

    Sparsam müsse ein guter Verein sein und sollte fleißige, engagierte Mitglieder haben, meinte Vorsitzen­der Konrad Feldmeier. Dem Verein gehören 102 Mitglieder an, davon sind acht Kriegsteilnehmer. Gott­hard Kötterl wurde neu aufgenom­men. An vielen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen hat sich die KSK beteiligt, darunter die Frie­denswallfahrt beim Kreiskrieger­treffen in Falkenfels, die Fronleich­namsprozession, der Empfang von Bischof Ludwig Gerhard Müller an­lässlich des Jubiläums "200 Jahre Pfarrsitz Mitterfels" , so Vorsitzen­der Feldmeier im Jahresrückblick.

    Bedauerlich gering sei allerdings die Teilnahme am KSK -Jahrtag und am Volkstrauertag im November ge­wesen. Auch viele gesellschaftliche Verpflichtungen hatten die KSK-ler bei Anlässen wie Christbaumver­steigerungen und Faschingsbällen zu erfüllen. Gedankt wurde Josef Graf und Albert Koller für das Rei­nigen der drei Kriegerdenkmäler, für den Blumenschmuck wurde Christa Lang, Elfriede Wolf und Me­lanie Wörgetter ebenso gedankt wie den Aushilfsfahnenträgern Her­mann Herrnberger und Wolfgang Weber.

    Termine bekannt gegeben

     

    Einige Termine für das laufende Vereinsjahr stehen fest: die Kegel­-Marktmeisterschaft, das Stock­schießen des EV und das Mai­baumaufstellen am 30. April. Das Gartenfest der KSK wird am 3. Juni stattfinden. Feldmeier informierte über die Bitte der KuSK Haselbach, für ihr 100-jähriges Gründungsfest im Jahr 2011 die Patenschaft zu übernehmen. Dem wurde zugestimmt. Beschlossen wurde auch, ei­ne einheitliche Vereinskleidung mit Jacke, Hemd, Krawatte und Mütze anzuschaffen. Der Verein wird die Kosten übernehmen.

    Bürgermeister Heinrich Stenzel würdigte das gesellschaftliche En­gagement des Vereins und seiner Vorstandschaft bei so vielen Veranstaltungen. Für die gute Zusammen­arbeit mit der Marktgemeinde beim Volkstrauertag dankte er besonders. Zu begrüßen sei auch die Übernahme der Patenschaft beim Jubiläum der KuSK Haselbach.

    Das wirke sich positiv auf beide Gemeinden aus. Er wies auf die ge­meinsamen Jubiläumsfeiern der TSV-Tischtennisabteilung (50 Jah­re), des Eisschießvereins (40 Jahre) und des Musikvereins (30 Jahre) im Rahmen eines Stadlfestes vom 18. bis 21. Juni im Gasthaus Gürster hin.

    Vereinsausflug geplant

    Auf Wunsch der Mitglieder soll die Jahreshauptversammlung 2011 im Herbst abgehalten werden. Ein Vereinsausflug ist geplant, das Ziel steht noch nicht fest.

    Bei den Ehrungen erhielten das Ehrenzeichen in Gold Viktor Käser, Wolfgang Paulus, Wolfgang Weber und Alexander Wiesczorek für 20-jährige Vereinszugehörigkeit. Mit dem Ehrenkreuz am Band für 25 Jahre Vereinstreue wurden ausge­zeichnet: Heinrich Brandl, Franz Fi­scher, Franz Graf, Hermann Klaschka, Anton Laumer, Josef Nie­dermeier, Josef Schober, Christian Schwarz und Helmut Stumhofer.


    Bericht und Bild : Straubinger Tagblatt, 18.03.2010 (erö)
     
    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)