5485 Stunden Dienst geleistet - Aktives Jahr für Rotkreuz-Bereitschaft und Jugendrotkreuz

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     
    Bereitschafts­leiter Jürgen Köhl eröffnete die Jah­resversammlung der Rotkreuz-Be­reitschaft sowie des Jugendrotkreu­zes. Zu Beginn gab die JRK-Grup­penleiterin, Birgit Bogner, den Be­richt über die Jugendrotkreuz­gruppe Mitterfels ab.

    Derzeit hat die Gruppe einen Mit­gliederstand von 15, Aktiven im Al­ter von 12 bis 31 Jahren. Dieses Jahr soll wieder eine neue Bambinigrup­pe gegründet. werden. Aus diesem Grund besuchte die JRK-Gruppe vor 14 Tagen den Kindergarten in Mitterfels, um den Vorschulkindern ihre Kenntnisse in Erster Hilfe zu zeigen und Interesse zu wecken. Um sich neue Ideen zu holen, besuchten die Gruppenleiter vergangene Wo­che ein JRK-Fortbildungswochen­ende in Geiselhöring,

    Das in den Gruppenstunden Er­lernte konnten die Kinder und Ju­gendlichen dann im April beim jähr­lichen Kreiswettbewerb in Geisel­höring beweisen. "Sauber macht lustig" hieß es anlässlich der ZAW-­Aktion im Frühjahr, wobei auch viel Unrat aufgesammelt wurde. Neben sonstigen Vereinstätigkeiten beteiligte man sich im Sommer an der Marktmeile sowie am zweitägigen Festival "Garten und Kultur" in Mitterfels mit dem Schminken von Kindergesichtern. Außerdem gehört im Dezember die Unterstützung der Aktion "Weihnachtstrucker" der Johanniter mittlerweile schon zum festen Bestandteil des Jahresprogramms. Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Aktivitäten ge­plant: Kinderschminken, Besuch der Kletterhalle in Ittling, Kreiswettbe­werb in Bogen und Beteiligung am Bezirkswettbewerb in Straubing.

    Bereitschaftsleiter Jürgen Köhl gab einen kurzen Überblick über die Mitterfelser BRK-Bereitschaft: Das BRK Mitterfels besteht zur Zeit aus 22 aktiven Mitgliedern. Die Fachdienstbefähigung der Mitglieder un­tergliedert sich wie folgt: sechs Ret­tungsdiensthelfer, fünf Rettungssa­nitäter und vier Rettungsassisten­ten; vier Mitglieder besuchten den Sanitätslehrgang. Einige Mitglieder haben außerdem einen Ausbilder­schein für beispielsweise Erste Hilfe bzw. Erste Hilfe am Kind, Rettungs­dienst sowie Realistische Unfalldar­stellung. Bereitschaftsleiter Jürgen Köhl zeigte anhand des Jahresrückblicks 2009 die Vielzahl der im letz­ten Jahr geleisteten Einsatzstunden seiner Mitglieder auf.

    Neben den monatlichen Dienst­abenden mit Themenbereichen aus Erster Hilfe oder Rotkreuz-Wissen wurden wieder zahlreiche Sanitäts­dienste absolviert, welche mit insge­samt 621 Stunden zu Buche schlu­gen.

    Rotkreuzhelfer der Bereitschaft Mitterfels wurden dabei unter ande­rem bei Reitturnieren, bei der Volks­festwache am Gäubodenvolksfest, bei den Waldjugendspielen, beim Behindertensportfest, bei der Mit­terfelser Markt-Meile sowie bei den Freilichttheateraufführungen auf der Burganlage eingesetzt.

    Für ehrenamtliche Rettungs­diensteinsatzstunden waren die Helfer 1104 Stunden im Dienst. Ins­gesamt konnten 5485 Einsatzstun­den von den Ehrenamtlichen geleis­tet werden, wobei auch die Mithilfe beim Blutspenden, Lehrgänge und sonstige soziale Dienste miteinzu­rechnen sind. Teilt man diese Sum­me durch die Zahl der Helfer, kom­men auf jeden Helfer etwa 250 ab­solvierte Einsatzstunden.


    Bericht : Straubinger Tagblatt, 17.03.2010 (bo)

     

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)