Generalversammlung 2014 der Schützen

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    "Verein steht auf gesunden Beinen"  - Franziska Rettenbeck übernimmt Jugendleitung - Vorstandschaft bestätigt

    Gut besucht war die Generalversammlung im Schützenheim der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Mitterfels.

    Auf der Tagesordnung standen neben dem Gesellschaftsbericht des Schützenmeisters Fritz Baumeister auch Neuwahlen, bei denen Josef Schwarz als 2. Schützenmeister und Peter Stiegler als Sportleiter im Amt bestätigt wurden.

    In seinem Gesellschaftsbericht zeigte sich der Schützenmeister Fritz Baumeister sehr erfreut über den Zuwachs an neuen Mitgliedern. Allein elf Jugendliche seien seit dem Umzug ins neue Schützenheim dazugekommen. Jetzt sehe man, dass sich die viele Arbeit beim Bau des neuen Schießstandes gelohnt hat. Mit ein wenig Stolz zählte er auch die Neuanschaffung von fünf Vereinsgewehren, einem Computerauswertprogramm und umfangreicher Schießkleidung für die Jungschützen auf. Erfreulich war auch die rege Teilnahme der Mitterfelser an der Marktmeisterschaft mit Jugendpokalschießen. 36 Mannschaften und 21 Jugendliche versuchten ihr Glück auf das beste Blattl.

    Im Anschluss gab Franzi Rettenbeck einen kurzen Überblick über die Aktivitäten der Schützenjugend. Aufgrund der Aktivitäten und sportlichen Erfolge folgte ein umfangreicher Sportbericht durch Sportleiter Peter Stiegler. Beim vereins internen Standeröffnungsschießen holte sich Philip Primbs mit einem 1,9-Teiler den 1. Platz und den Gewinn der Schützenscheibe. Bei der Marktmeisterschaft sicherten sich "die Stieglers" mit einem 2,5-Teiler den ersten Platz, dicht gefolgt von den Fußballern (20,3) und dem Musikverein (26,5). Beim Jugendpokalschießen waren Martin Primbs (114,7), Martin Wagner (153,2) und Samira Schwarz (160,4) ganz vorne. Für besondere Erfolge konnte der Sportleiter Alexander Stiegler nennen, der Zweiter in der Einzelwertung der Gauklasse B mit einem Ringdurchschnitt von 369,9 wurde.

    Sven Baumeister ist Gaumeister

    Besonders hervorgehoben wurde Sven Baumeister, der den Gaumeistertitel mit der Luftpistole holte und sich über die niederbayerische Meisterschaft bis hin zu bayrischen Meisterschaft qualifizierte. Er war auch bester Einzelschütze in der Gauklasse B der Luftpistolenschützen mit einem Ringdurchschnitt von 373,4. Marion Alter schaffte es durch ihre ebenfalls tollen Ergebnisse bei niederbayerischer und bayerischer Meisterschaft bis zur deutschen Meisterschaft der Luftpistolenschützinnen in München. Sven Baumeister und Marion Alter wurden für ihre Leistungen mit dem Bayerischen Meisterschützenabzeichen 2013 ausgezeichnet.

    Auch die Luftpistolenmannschaft war erfolgreich und wurde ohne einen Punktverlust ungeschlagen Meister der Gauklasse B und sicherte sich so den Aufstieg in die A-Klasse. Am Jahresende wurden Peter Stiegler als Schützenkönig, Franziska Rettenbeck als Schützenliesl und Samira Schwarz als Jugendkönigin proklamiert.

    Anschließend folgte ein Überblick der scheidenden Damenleiterin Nicole Scheibel, wobei neben den Teilnahmen an den Gaudamenschießen auch gesellschaftliche Unternehmungen erwähnt wurden. Marion Alter konnte bei ihrem Kassenbericht verkünden, dass der Verein trotz aller Investitionen finanziell auf gesunden Beinen steht. Bei den Wahlen wurden Josef Schwarz als 2. Schützenmeister und Peter Stiegler als Sportleiter im Amt bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden die Ausschussmitglieder Barbara Baumeister und Tilo Alter sowie die Kassenprüfer Florian und Johannes Wintermeier. Als neue Damenleiterin wurde Karin Bach gewählt. Das Amt der Jugendleitung wurde neu in die Vorstandschaft aufgenommen und mit Franziska Rettenbeck besetzt.

    Auch Bürgermeister Stenzel würdigte das Engagement der Schützen und gratulierte zu den vielen sportlichen Erfolgen. Beim Grußwort des Schützengaus erinnerte Sven Baumeister, dass ein Vereinsleben auch aus Pflichten besteht und appellierte, sich in den Verein einzubringen. Zum Schluss wurden viele Mitglieder geehrt. Die Vereinsnadel erhielt Sabine Rettenbeck. Martin Primbs, Philip Primbs und Christian Scheibel wurden mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet, Fritz Baumeister wurde mit dem Ehrenzeichen Silber und Sven Baumeister mit dem Ehrenzeichen Gold geehrt. Das Gauehrenzeichen Bronze erhielten Pius Weinbacher und Fritz Baumeister. Mit der Gauehrennadel in Bronze wurden Marion Alter, Uwe Hennecke und Tilo Alter ausgezeichnet. Und die höchste Ehrung des Abends, die goldene Gauehrennadel, wurde Josef Schwarz für seine Funktionärstätigkeit verliehen.

    Bericht : ta (SR-Tagblatt, 27.3.14)

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)