Skiclub veranstaltet Christkindlmarkt 2014

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    Lichterzauber und Lagerfeuer auf der Burg - Skiclub veranstaltet Christkindlmarkt – Kirchenkonzert – Auch Museum geöffnet

    Mitterfels. (erö) Mit dem 19. Christkindlmarkt des Skiclubs, mit viel adventlicher und swingender Musik und sogar mit heißen Rhythmen aus Afrika und Südamerika stimmte sich die Marktgemeinde Mitterfels auf die Adventszeit ein. Es war wieder ein großes Erlebnis für die Mitterfelser: Auf der Burg und rund um die Kirche Sankt Georg herrschte den ganzen Sonntag ein fröhlicher Trubel bei Waffeln und Weihnachtspunsch, bei Bratwurstsemmeln, exotischen Suppen und heißen Maroni.

    TSV-Vorsitzender Adi Pöschl eröffnete den Markt zusammen mit Matthias Bscheid vom Skiclub und Bürgermeister Heinrich Stenzel. Stenzel als „Burgherr“ hatte dafür gesorgt, dass einmal mehr der Markt inmitten der romantischen Mauern aufgebaut werden durfte. Vielen „Standler“ hatten ihre Waren aufgebaut, für die Bewirtung sorgte als Veranstalter der Skiclub Mitterfels.

    Nächstes Jahr Jubiläum

    Im nächsten Jahr werde mit dem 20. Christkindlmarkt ein Jubiläum gefeiert, merkte Bürgermeister Heinrich Stenzel mit hörbarer Vorfreude an, der auf die vielen Stunden der Vorbereitung hinwies, die die Mitglieder des Skiclubs investierten, um allen einen schönen Markt zu bieten. Die Vorbereitung lag in diesem Jahr in den Händen von Matthias Bscheid, und es klappte wieder alles reibungslos. Matthias Bscheid wies die Besucher auf die Tombola hin, die zwei begehrte Hauptpreise aufweisen konnte: ein Paar Ski und einen Gutschein für eine Tagesskifahrt.

    Vieles war wieder geboten beim Mitterfelser Weihnachtsmarkt, und die Besucher strömten bis zum Abend auf die Burg, bestaunten Weihnachtsdekoration und Kunsthandwerk, Schmuck und ausgefallene Hüte. Auch gab es Tees und Seifen in großer Vielfalt, Glas und Edelsteine, Kunst und Krempl, Marmeladen, Liköre und vieles mehr.

    Nussadventskranz beliebt

    Das Burgmuseum hatte noch einmal geöffnet und lud zu einem Besuch ein. Am Stand der Berufsfachschule gab es nicht nur jede Menge Adventskränze in allen Variationen, – Nusskränze sind „in“, – sondern auch bunte Wachstuchtaschen als Ersatz für umweltschädliches Plastik. Im Rathaus konnte man beim Büchereiverein kiloweise Bücher zu Flohmarktpreisen erstehen. In guter Nachbarschaft war der Kleine Welt-Laden mit Waren aus fairem Handel zu finden.

     

    Quilts in der Kirche

    Der Obst- und Gartenbauverein bot Köstlichkeiten rund um den Apfel an, und der AK Heimatgeschichte präsentierte die neueste Ausgabe des Mitterfelser Magazins. Nicht zu vergessen die bunten Quilt-Arbeiten der Gruppe Flickwerk aus Bogen, prächtig anzusehen und schön dekoriert in der ehrwürdigen Sankt-Georgs-Kirche. Hier gab es swingende Christmas-Songs mit Anja Kling, begleitet von Lutz Seidel (Gitarre) und Martin Egglsberger am Bass zu hören. Festliche Klänge zum ersten Advent gab es anschließend mit der Bläsergruppe des Musikvereins, die mit adventlichen und vorweihnachtlichen Liedern Stimmung auf die Burg zauberte. Für die Kinder war Basteln mit dem Jugendrotkreuz angesagt.

     

    Treffen am Lagerfeuer

    Als es dunkel wurde, riss der Besucherstrom keineswegs ab, denn im Burghof war die bekannte Trommelgruppe „Kusonga“ von Bernhard Wurm mit heißen Rhythmen aus Afrika und Südamerika zu hören. Burgbrücke und Burgmauern waren in zauberhaften Lichterglanz getaucht, und am Lagerfeuer traf man sich Aufwärmen, zu einem letzten Ratsch bei Glühwein und Punsch.

    Bogener Zeitung, Landkreis Straubing-Bogen, 02.12.2014

    Besucherzähler

    Heute 46 Gestern 183 Woche 575 Monat 1473 Insgesamt 876288

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)