TSV-Fußballabteilung und Vhs boten Ferienprogramm an

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sport und Spaß für Kinder


„Kinder haben heute meistens zu wenig Bewegung, und auch in der Schule kommt Sport häufig zu kurz“, meinte Sportlehrer Frank Heckel und bot im Rahmen der Vhs-Außenstelle Mitterfels einen Feriensportkurs für Kinder von sechs bis acht Jahren an. Vor allem abwechslungsreich sollten die Sportangebote sein, um den Mädchen und Buben Lust auf Sport zu machen. Eine Woche lang konnten zwölf Kinder Klettern am Kletterturm, Fußball spielen, Golfen, Tennis und Leichtathletik ausprobieren und in der Turnhalle gemeinsam Seil springen und turnen. In der Einführungsstunde gab es Frisbee und Koordinationsspiele zum Kennenlernen, und zum guten Schluss wurde ein Wanderausflug von der Befreiungshalle in Kelheim zum Kloster Weltenburg mit Schifffahrt auf der Donau unternommen. Große Unterstützung gab es von den Eltern und den Vertretern der jeweiligen Vereine wie dem Tennisclub mit Dieter Prietsch und seinem Team.

 

Ein besonderes Erlebnis für die Kinder war der Tag am Kletterturm, wo mit Unterstützung von Bergführer Christoph Rieser die Mädels und Buben mit sehr viel Mut die Kletterwand eroberten. Auch beim Golfen auf dem Golfplatz Kirchroth hatten alle Kinder viel Spaß. In vier Gruppen wurde dann auf der Tennisanlage in Mitterfels der Schläger geschwungen. Ballübungen und Spiele lockerten das Training auf. Ab Dienstag, 18. September, findet hier um 16 Uhr wieder ein Tenniskurs für Anfänger statt, wie Evi Hanner erklärte. Beim Fußball bewiesen auch die Mädchen, dass sie schnell laufen und ein Tor schießen können. Im Winter nach den Weihnachtsferien plant Frank Heckel ebenfalls ein Sportangebot mit Schlittenfahrt und Fackelwanderung, mit Skikurs und abschließendem Skirennen in Grün.

 

Bereits Anfang August organisierte die Abteilung Fußball des TSV ein Sportcamp für die Jugend. 30 Mädchen und Buben der G-, F- und E-Jugend machten mit und hatten viel Spaß mit ihren Betreuern Andi Stumhofer und Markus Tosch. Auch viele Eltern waren mit dabei und kümmerten sich um den Fußballnachwuchs. Untergebracht waren die Kinder im BLSV-Sportcamp in Regen, von wo aus wunderschöne Aktionen und Ausflüge gemacht werden konnten. Es wurde Fußball gespielt, geklettert, eine Fackelwanderung gemacht und am Lagerfeuer Geschichten erzählt. Der „Renner“ war eine lustige Kanutour auf dem Regen, die ganz ohne einen Sturz ins Wasser ablief. Auch an ein Regenprogramm war gedacht: Ein Besuch der Poschinger-Glashütte wurde für die Kinder zu einem besonderen Erlebnis. Sie durften sogar das Glasblasen versuchen. Das Fußballspielen kam natürlich nicht zu kurz, auch als Vorbereitung für die kommende Saison. „Das Sportcamp ist gut gelaufen“, waren sich die Betreuer einig. Es soll im nächsten Jahr wieder angeboten werden.

Bericht und Bilder : erö (SR-Tagblatt, 7.9.2012)


Anmeldung

Besucherzähler

Heute 59 Gestern 166 Woche 869 Monat 4558 Insgesamt 683363

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top