Kinder spielten für Senioren - Buntes Programm des Kindergartens bei Adventsfeier

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    Kinder spielten für Senioren - Buntes Programm des Kindergartens bei Adventsfeier


     

    "Den Advent kennzeichnet die tiefe Sehnsucht der Menschen nach Gott", sagte Pfarrer Pater Dominik zu den Seni­orinnen und Senioren, die zum tra­ditionellen Adventsnachmittag der Pfarrgemeinde und der Marktge­meinde in das Pfarrheim gekommen waren. Pfarrgemeinderatsspreche­rin Elisabeth Pöschl und die Frauen des katholischen Frauenbundes und des BRK-Ortsverbandes hatten die Tische festlich geschmückt, die Plätzchen stammten von den fleißi­gen Frauenbundfrauen, und Inge Heinrich sorgte mit adventlichen Weisen auf der Zither für Musik. Neben Senioren aus der Gemeinde waren auch viele Bewohner des BRK-Seniorenzentrums zum Feiern gekommen.

    Mit einem Gedicht der Äbtissin Maria Assunta Schenkel von der "Flamme der Sehnsucht" leitete Pa­ter Dominik den Nachmittag ein, Die Ursehnsucht des Menschen gelte Gott selbst, und unter dem alltägli­chen Konsum und Kitsch der Vor­weihnachtszeit versuchten Men­schen etwas von ihm zu spüren. Auch Bürgermeister Heinrich Sten­zel wünschte einen besinnlichen Nachmittag, wenn man sich auch bei frühlingshaften Temperaturen noch nicht so recht auf Advent ein­gestellt habe und die Adventszeit häufig alles andere als ruhig sei.

    Die Seniorinnen und Senioren ließen sich verwöhnen, lauschten der Zithermusik von Inge Heinrich und fanden ausreichend Zeit zum Plau­dern und Kontakte knüpfen. Für Un­terhaltung und Freude sorgten auch die Gruppen des Kindergartens Don Bosco, die aus alter Tradition mit kleinen Spielen, Liedern und Musik den Seniorenadvent verschönern.

    Weil der Nikolaus bald kommt, führten die Kinder vor, was sie für ihn einstudiert hatten. Die Bären­gruppe sang ein lustiges Lied vom Plätzchenbacken. das mit Tamburin und Schellen, mit Klanghölzern und Triangel begleitet wurde: die Kinder der Regenbogenfischgruppe traten als kleine „Nikoläuse“ auf und führ­ten das Spiel vom Nikolaus auf, und die Mäusegruppe tanzte den Niko­laustanz und bat den heiligen Mann, möglichst bald zu kommen. Zum Schluss wurden kleine Geschenke überreicht: Die Kinder schenkten den Senioren große selbst gebastelte Weihnachtssterne.

    Elisabeth Pöschl und ihr Team hatten Geschichten und Gedichte zum Vorlesen vorbereitet: Zum Bei­spiel die Geschichte vom selbst ge­machten Adventskalender, aus dem viele Kinder eine Adventslaterne mit vielen Fenstern machten. Doch damit war das Fest noch lange nicht aus: Die fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen hatten nämlich noch ei­ne kleine Brotzeit für ihre Gäste vorbereitet.


    Straubinger Tagblatt, 1.12.2009 (erö)

     

    Besucherzähler

    Heute 13 Woche 322 Monat 322 Insgesamt 870227

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)