Mitgliederversammlung des KIGA Fördervereins

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    Ein neuer Kindergarten geht alle


    Drei kesse Kinder zieren den bunten Flyer, darunter das Motto “Ein neuer Kindergarten für die Zukunft von Mitterfels”. Vorgestellt wurde der Flyer kürzlich im Rahmen der ersten öffentlichen Mitgliederversammlung des im November gegründeten Fördervereins Don Bosco. Der Verein hat inzwischen 248 Mitglieder, die Vereinskasse weist laut Kassenwartin Monika Lattermann eine Spendensumme von mehr als 11000 € auf.

    “Seit der Vereinsgründung ist viel geschehen, wir sind eine motivierte, schlagkräftige Truppe”, erklärte Vorsitzende Maike Schulze-Trinkaus. “Wir haben Spenden gesammelt, Mitglieder geworben und waren beim Christkindlmarkt mit einem Infostand vertreten.” Auch eine Tombola mit ansehnlichen Preisen wie einem Paar Rennski, einer Ballonfahrt und einem Übernachtungswochenende in Bad Griesbach wurden ausgelost. Jetzt seien Ideen und Mithelfer gefragt. Der neue Förderverein habe sich eine gewaltige Aufgabe gestellt. Bei leeren Gemeidekassen und dem anstehenden Turnhallenneubau könne von Seiten der Marktgemeinde nicht mit finazieller Unterstützung gerechnet werden. Vom Gemeinderat wird der Neubau jedoch fraktionsübergreifend unterstützt und die katholische Kirche wird weiterhin die Trägerschaft und damit ein Drittel der Kosten übernehmen. Erst dadurch sei die Verwirklichung des Projektes in greifbare Nähe gerückt, betonte die Vorsitzende. Auch im Internet ist der Förderverein präsent. Christine Weber und Inga Weidemann richteten die neue  Homepage ein.

    Vorgestellt wurde auch, wie der neue Kindergarten eventuell aussehen könnte. “Wir sind aber von der Planung noch weit entfernt. Ein eventuelles Konzept ist noch nicht möglich”, betonte Claus Niemeier von der Vorstandschaft. Das Raumkonzept richte sich in erster Linie nach  seiner Förderfähigkeit. Ein Grundstück unterhalb der Kirche sein schon vorhanden. Angedacht seien ein Mehrzweckraum und Gruppenräume auf zwei Ebenen. Der Zugang zum Garten soll kindgerecht über Rampen erfolgen. Die Gesamtkosten werden sich auf etwa eine Million Euro belaufen, davon entfalllen etwa 300.000 Euro auf den Förderverein.

    Pfarrer Pater Dominik Daschner informierte über seine Beratungen mit der Kirchenverwaltung in Regensburg. Sie habe die Zustimmung zum Verkauf des bestehenden Kindergartens gegeben. Der Erlös könnte dann für den Neubau genutzt werden. “Ein wichtiges Signal”, so Pater Dominik. Ein Gutachten über die Notwendigkeit eines neuen Kindergartens sei schon 2002 erstellt worden. Als Bauträger sei die Kirche nicht an überregionale Ausschreibungen gebunden. “Wir können uns die Anbieter der Gewerke selbst aussuchen und werden örliche Unternehmen bevorzugen”, so Pater Dominik.

    Bürgermeister Stenzel informierte über die nächsten Schritte: Bedarfsanerkennung durch die Marktgemeine, Beratungen mit der Diözesanarchitektin und der Regierung von Niederbayern, Bestätigung des Gutachtens und vieles mehr. Auch ein Finazierungskonzept werde benötigt. Erforderlich seinen auch eine behindertengerechte Planung und integrierte Kindergartenplätze.

    Viel Arbeit für den Förderverein. Doch hier ist man positiv eingestellt. Vor allem, weil von verschiedenen Seiten Hilfe kommt. So hat der Oldtimerstammtisch Mitterfels seine Hilfe zugesagt. Unter dem Motto “Olides für Kids” haben sie nicht nur einen Teil des Erlöses vom Faschingsball dem Förderverein gespendet. Die Startgelder der Oldtimerrallye am 21. Mai sind ebenfalls für den neuen Kindergarten bestimmt, wie Dr. Jürgen Eichhorn mitteilte. Er habe auch den Rotary-Club Straubing für das Kindergartenprojekt begeistern können. Ein weiteres Projekt des Oldtimerstammtischs verspricht noch spannender zu werden: Geplant ist eine spezielle Kinderrallye mit kindgerechten Aufgaben und dem Rennfahrer Walter Röhrl als prominetem Teilnehmer. In seinem Rennporsche wird er Gäste mitnehmen, gegen Bezahlung natürlich. Auch diese Einnahmen sollen dem Kindergarten zugute kommen, so Dr. Eichhorn. so ist man zuversichtlich, dass große Projekt “Neuer Kindergarten für Mitterfels” schultern zu können, betonte Schulze-Trinkaus.

    Bericht : erö (SR-Tagblatt, 16.2.2011)

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)