"Mein Kind besser verstehen" : Vortrag an Mittelschule

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    "Mein Kind besser verstehen"- Rektor Ludwig Erl hielt Vortrag - 130 Eltern kamen

    "Eltern, seid auf­merksam mit euren Kindern. Ver­bringt Zeit mit ihnen und beschäftigt euch mit ihnen". Das war die Kernaussage eines Vortrags von Ludwig Erl, Direktor der Realschu­le in Straubing, an der Grund- und Mittelschule Mitterfels-Haselbach.

    Organisiert hatte diesen Abend der Elternbeirat mit seiner Vorsitzen­den Marion Kiermeier und fand da­mit eine große Resonanz: 130 El­tern, auch aus umliegenden Schu­len, waren nach Mitterfels gekom­men. Referent Ludwig Erl behan­delte das Thema "Mein Kind besser verstehen", angefangen mit Infor­mationen über die Entwicklungs­stufen vom Kleinkind bis zum jun­gen Erwachsenen, und würzte sei­nen Vortrag mit heiteren Anekdoten über seine eigene Kindheit, die sei­ner erwachsenen Kinder und aus dem eigenen Lehreralltag.

    Auch wenn Kinder im Laufe ihrer Entwicklung im körperlichen, mo­torischen, seelisch-geistigen und so­zialen Bereich sehr unterschiedliche Phasen durchlaufen, komme am Ende doch das gute Beispiel der El­tern und ihre liebevolle Zuwendung zum Tragen, sagte Erl. "Auch wenn inzwischen viel Zeit vergangen ist."

    Erl verwies auf die Arbeiten und Erkenntnisse von Professor Spitzer zum Thema Internet und PC: "Bild­schirme machen krank. Sie wirken sich ungünstig auf die Leistungen in der Schule aus und führen zu ver­mehrter Gewaltbereitschaft. Die Folgen haben wir alle zu tragen, und es wird Zeit, dass wir handeln und nicht länger zuschauen", warnt Professor Spitzer in "Vorsicht Bild­schirm" (2005). Den Großteil seines Vortrags widmete Erl der Entwick­lungsstufenlehre. Weiter ging er auf die Neurobiologischen Grundlagen und die Kernaussage von Professor Bauer in "Aus Psychologie wird Biologie" ein.

    Bericht : erö (SR-Tagblatt, 26.3.2012)

     

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)