Alexander Tauscher kämpft noch um einen Top-5-Platz

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

DEUTSCHE KART-MEISTERSCHAFT - Mitterfelser zeigt bei Rennen in Genk konstante Leistung 

Die Rennstrecke im belgischen Genk war am Wochenende Austragungsort für das vierte Rennen der deutschen Kart-Meisterschaft. 178 Teilnehmer aus über 20 Nationen waren am Start. Der Mitterfelser Alexander Tauscher vom Junior-Team 75 reiste als Fünfter in der Meisterschaft nach Genk. Im Zeittraining war der Niederbayer noch verhalten unterwegs. Im Verlauf der Heats sicherte er sich aber mit den Plätzen drei und sieben eine gute Startposition für das erste Rennen am Sonntag.

Von Startplatz sieben durfte er in das Finale starten. „Die Arbeit des Teams hat sich heute ausgezahlt, wir haben die Lücke zur Spitze geschlossen“, zog der 17-jährige am Samstagabend ein Zwischenfazit. Im ersten Wertungsdurchgang ging es gleich richtig heiß her. Die Positionen wechselten fast jede Runde. Tauscher beendete das Rennen als Vierter und landete damit in den Pokalrängen. Im zweiten Rennen konnte er sich dann allerdings nicht mehr so weit vorne behaupten.

Schon nach dem Start fiel der Mitterfelser zurück und fuhr auf Platz acht. Im Anschluss des Rennens bekam er außerdem noch eine Fünf-Sekunden-Strafe und wurde als Zwölfter gewertet. „Das war natürlich enttäuschend, dadurch habe ich wichtige Punkte verloren. Trotzdem bin ich weiter motiviert, es in die Top 5 zu schaffen“, so der Pilot im Ziel. In der Meisterschaft liegt Alexander nun auf Platz sieben.

Bericht und Bild : eb (SR-Tagblatt, 8.8.2019)

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 60 Gestern 171 Woche 1104 Monat 5116 Insgesamt 823628

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top