Feuerwehrler will zu Einsatz: Unfall

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Weil er schnells­tens zu einem Einsatz wollte, ist ein Feuerwehrler in Mitterfels mit seinem landwirtschaftlichen Ge­spann verunglückt. Verletzt wur­de niemand, allerdings gab es Sachschaden.

 

Wie berichtet, war am Don­nerstag in einer Kapelle bei Ascha ein Brand ausgebrochen. Dazu wurde auch die FFW Mitterfels alarmiert. Ein junger Feuerwehr­mann, der gerade mit einem voll­beladenen, etwa 14000 Liter fas­senden Güllefass zum Feld unter­wegs war, wendete nach Auslösen des Meldeempfängers sein Ge­spann und eilte zum Feuerwehr­haus. Beim Linksabbiegen kippte das Güllefass nach rechts zur Sei­te gegen einen Zaun. Neben dem Güllefass wurde der Zaun und auch der Gehweg beschädigt. Zur Bergung musste schweres Gerät eingesetzt werden, die Staatsstra­ße war mehrere Stunden gesperrt. Ausgelaufene Gülle wurde durch die FFW Mitterfels beseitigt.

Bericht : ta (SR-Tagblatt, 7.5.12)


 

siehe auch :