Senioren langten kräftig zu - Fast 100 Küchel bei der Senioren-Kirchweih

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Senioren langten kräftig zu - Fast 100 Küchel bei der Senioren-Kirchweih

Mit Musik und feinem Kirchweihgebäck von den Landfrauen feierten die Senioren im BRK-Seniorenzentrum Mitterfels ihr Nachkirchweihfest. Fast 100 Küchel, Krapfen, Vögerl und Schartenküchl hatten die Landfrauen mit Ortsbäuerin Silvia Holmer für diesen Nachmittag gebacken, und servierten die Kirchweihschmankerl den Heimbewohnern gleich selbst. Unterstützt wurden sie von vielen freiwilligen Helferinnen und der Seniorenbetreuerin Melanie Graf, die den Nachmittag organisiert hatte. Bürgermeister Heinrich Stenzel ließ es sich nicht nehmen, ein bisschen mitzufeiern. Heimleiter Christian Herrmann dankte den Landfrauen, den Helferinnen und dem Musikanten Florian Murer, der lustige Weisen auf der Steirischen und dem Akkordeon spielte.
Die Senioren langten kräftig zu und ließen es sich schmecken. Melanie Graf sorgte für weitere Unterhaltung: Sie las eine lustige Geschichte vor. Auch für einen netten Ratsch war Zeit und Gelegenheit. Dass diese Feste den Heimbewohnern viel Freude machen, bewies die große Anzahl von Gästen, die das Fest mitfeierten. Am Sonntag, 25. Oktober, wird anlässlich des Jubiläums ,,200 Jahre Pfarrei Mitterfels" Diözesanbischof Gerhard Ludwig Müller gegen 13.45 Uhr das BRK¬Seniorenzentrum besuchen.